Schläge und Reizgas: Trio attackiert Berliner Chef der Identitären

Gesendet Juni 28, 2017

Berlin - Am Dienstagabend führte ein 26-jähriges Mitglied der "Identitären Bewegung" ein Fernsehinterview an einem Dönerladen im Wrangelkiez.

Nach Polizeiangaben kam es gegen 20.30 Uhr kam es zuerst zwischen dem Fernsehteam und Gästen des Dönerladens zu einem Streit.

Die drei Unbekannten mischten sich ein, schlugen dem 26-Jährigen ins Gesicht und besprühten in mit Reizgas.

Das Trio flüchtete dann auf Fahrrädern.

Der "Identitäre" musste von Rettungskräften ambulant versorgt werden. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.